Such Symbol

Unsere Namensgeber

Das Seniorenzentrum Bürgerheim blickt auf eine lange Tradition zurück. Die Wurzeln liegen bereits im Jahre 1358 mit der Begine (=geistliche Tochter) Hail Brodbegkin, die fast ihr ganzes Vermögen dem Spital vermachte. Fast 100 Jahre später kam es zum Bau des Hauptgebäudes des Spitals an der Stuttgarter Straße in Weil der Stadt. Immer mehr Anlagen kamen hinzu. Im Jahre 1886 wurde der erste Vertrag über die Pflege der Armen und Kranken mit Ordensschwestern geschlossen. Die Bewohner des Spitals arbeiteten im Rahmen ihrer jeweiligen Möglichkeiten und Fähigkeiten in Küche, Wald und Feld, sowie bei der Versorgung der Tiere mit. 
1953 wurde die Spitalpflege aufgelöst und die Altenpflege wurde ins neue Altenheim auf dem Heinrichsberg verlegt. Aus der Bestimmung für die Weil der Städter Bürger wurde dann der Name abgeleitet. Am 1. Oktober 1954 war es dann soweit, die ersten Bewohner zogen in das neue Bürgerheim ein.

Der Namensgeber unserer Stiftung, Dr. Paul Wilhelm von Keppler, war von 1898 bis 1926 Bischof der damaligen Diözese Rottenburg (heute Rottenburg-Stuttgart) und hat sich tatkräftig für seine Mitmenschen eingesetzt. Er war Mitgründer des Deutschen Caritasverbandes (1897) und des Caritasverbandes für Württemberg (1918), später Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart. 

Tradition und Zukunft - bei uns passt beides zusammen